Frischer Brotduft und Mühlenatmosphäre

(Otzberg-Bote vom 15.05.2014)
„Alle wollen in die Backstube“, erklärte Inga Kluge mit einem Schmunzeln. Sie war einer der vielen fleißigen Helfer, die den Häzemer Dorf- und Kulturverein bei seinem Programm „Mühlenführung und Brot backen“ am Sonntag, 27. April 2014, in der Tannenmühle unterstützte, und konnte gut nachempfinden, dass die Besucher gerne dem Duft des frisch gebackenem Brotes nachgehen wollten. Der Ofen wurde für diese Aktion samstags von 12.00 Uhr bis 16.30 Uhr und sonntags ab 7.00 Uhr vorgeheizt.

Weiter

Wahl und Aktivitäten im Mittelpunkt

(Otzberg-Bote vom 17.04.2014)
Dieter Lehmer als erster Vorsitzender des Vereins eröffnete die diesjährige Mitgliederversammlung am 27.03.2014 pünktlich um 20.00 Uhr im Saal des Gasthauses „Zur Brücke“ und startete danach mit seinem Bericht über das vergangene Vereinsjahr.

Weiter

Einladung zur Mitgliederversammlung 2014

Der Häzemer Dorf- und Kulturverein lädt alle Mitglieder und Freunde des Vereins zur Mitgliederversammlung am Donnerstag, 27. März 2014, um 20.00 Uhr in das Gasthaus „Zur Brücke“ ein.
Tagesordnung:
1.    Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2.    Bericht des Vorsitzenden
3.    Bericht des Rechners
4.    Bericht der Geschäftsprüfer
5.    Entlastung des Vorstandes
6.    Wahl des Wahlleiters
7.    Wahl des Vorstandes
8.    Wahl der Geschäftsprüfer
9.    Ausblick auf die Aktivitäten und Veranstaltungen 2014
10.  Anträge
11.  Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung können in schriftlicher Form beim 1. Vorsitzenden Dieter Lehmer eingereicht werden.
Diese Mitgliederversammlung bietet eine optimale Plattform zur Information und zum Ideenaustausch der Mitglieder. Hier kann jeder die Vereinsarbeit und die zukünftigen Ziele mitgestalten. Nutzen Sie diese Gelegenheit und bringen Sie sich und Ihre Vorstellungen ein.
Der Verein freut sich darauf, Sie bei der Versammlung begrüßen zu können.
Für den Vorstand: Gabriele Kaufmann

Edmund Funzel, ‘S Knallaag und die Hasselbachspatzen

(Otzberg-Bote vom 27.02. 2014)
Vielen Habitzheimern sagen diese Namen in der Überschrift etwas, sind sie doch mit den Anfängen der Häzemer Fastnacht in den 1950er-Jahren verbunden. Heinrich Eichhorn, der schon selbst seit langen Jahren in der Bütt steht, hat hier in der Vergangenheit geforscht und einiges an Material für den Kulturverein gesammelt, das er beim letzten Erzählabend präsentieren konnte.

Weiter

Verzäihl emol ebbes zur Häzemer Fastnacht

(Otzberg-Bote vom 06.02.2014)
Wer könnte zur Häzemer Fastnacht besser berichten als das „Schließmännche“ Heinrich Eichhorn? Er nimmt sich bei seiner Präsentation insbesondere die Zeitspanne von 1950 bis 1973 vor. In diesen Jahren fanden die Sitzungen der Habitzheimer Feuerwehr-Fastnachter im Saal des damaligen Gasthauses „Hessischer Hof“ (Familie Russenschuck) statt.

Weiter

Handball-Dorf Habitzheim

(Otzberg-Bote vom 23.01.2014)
Hans Fritsch verstand es beim Erzählabend des Häzemer Dorf- und Kulturvereins wunderbar, die Geschichte des Habitzheimer Handballs ab 1947 lebendig werden zu lassen.

Weiter