Dem Jubiläumsjahr folgt ein ereignisreiches 2019

(gk) Die Mitgliederversammlung wurde von den vielen Aktivitäten des Vereins geprägt.
Nach einem Grußwort an die Anwesenden und dem anschließenden Gedenken an die Verstorbenen des Vereins konnte Dieter Lehmer als erster Vorsitzender des Häzemer Dorf- und Kulturvereins ein ganzes Bündel an Ereignissen aus dem Jubiläumsjahr 2018 vortragen.

Im ersten Quartal stand die Mitgliederversammlung mit den Neuwahlen des Vorstandes und die Umsetzung der neuen Datenschutzverordnung durch den Verein im Mittelpunkt. „Der Umgang mit Fotos für die beabsichtigten Publikationen bedarf sorgfältiger Prüfung und Abwägung. Dies wird uns noch weiterhin vor größere Probleme stellen“, so Dieter Lehmer zu diesem Thema.

Das Brotbacken in der Tannenmühle im April war eindeutig der Höhepunkt im zweiten Quartal des Jahres. Das gute Wetter hatte dem Verein eine so große Besucherschar beschert, so dass der kleine Verein regelrecht überrollt worden war. Für die Planung der Veranstaltung in diesem Jahr wird man die Organisation entsprechend anpassen.
Neue historische Wegetafeln wurden vom Betriebshof der Gemeinde Otzberg angebracht, und die Entwicklung eines Wegekonzepts rund um Habitzheim wurde angestoßen, dem Ortsbeirat vorgestellt und von den Betroffenen zur Umsetzung freigegeben.
Im Sommer führte der Verein einen sehr gut gelungenen und besuchten Ausflug nach Babenhausen durch, dem im August die traditionelle Würzborresammlung folgte.
Der September stand mit Ortsrundgang, Teilnahme am Umzug und Mundartabend ganz im Zeichen der Kerb. Alle Veranstaltungen dazu wurden von den Gästen wieder sehr gut angenommen.
Am Mundartabend fand auch die Verleihung des ersten „Häzemer Leo“ an den langjährigen Habitzheimer Postboten Werner Zulauf statt. Der Verein hatte diesen Preis ins Leben gerufen, um Personen zu ehren, die in besonderer Weise für den Ort eintreten bzw. eingetreten sind.

Das 10-jährige Bestehen des Vereins wurde dann mit einer Veranstaltung plus Malwettbewerb im November gefeiert. „Mit dem Malwettbewerb haben wir es geschafft, die Jüngeren in unserer Gemeinde zum Mitmachen anzuregen. Tolle Bilder, tolle Preise, leuchtende Kinderaugen und erfreute Eltern waren ein prima Erfolg für den Verein“, referierte Dieter Lehmer stolz. „Die Redner haben auf ihre Art und Weise, zusammen mit der wunderbaren Kuchentheke, die Veranstaltung hervorragend abgerundet“, so Dieter Lehmer weiter.
Selbstverständlich wurden wieder einige Verzäihl-emol-ebbes-Abende abgehalten, denen mittlerweile ein Stammpublikum die Treue hält. Den Jahresabschluss bildete traditionell die Jahresabschlusswanderung.
Dieter Lehmer dankte allen Helfern, insbesondere dem Vorstand, der katholischen Kirchengemeinde, dem Betriebshof der Gemeinde Otzberg, der Familie Haas von der Tannenmühle und allen Kuchenspendern, die die Veranstaltungen des Vereins ermöglichten.

Nach diesem ausführlichen Bericht berichtete der Kassenwart Robert Galli über den Part Finanzen. Erfreut teilte er mit, dass die Mitgliederzahl mittlerweile auf 90 angestiegen sei.
Antonia Kluge und Max Lehmer, die die Geschäftsprüfung vorgenommen hatten, bestätigten in einem Bericht, dass der Jahresabschluss korrekt sei, und dass in Folge dessen die Stellung des Antrags auf Entlastung des gesamten Vorstands erfolgen könne. Die Entlastung des Vorstands erfolgte daraufhin einstimmig. Im Anschluss wurden Max Lehmer und Patrick Renkel als neue Geschäftsprüfer gewählt.
Nach der Wahl erfolgte durch den Vorsitzenden der Ausblick auf das laufende Jahr. „Neben den Verzäihl-emol-ebbes-Abenden und einer geplanten Publikation zu den „Häzemer Ausdrigg“ wollen wir die Umsetzung eines Wegekonzeptes rund um Habitzheim angehen“, startete Dieter Lehmer. „Dabei geht es neben Standorten, Bänken und Abfallbehältern auch um die Pflege. Eine entsprechende Dokumentation mit Beschilderung ist von uns auch geplant.“
An Veranstaltungen plant der Verein die folgenden:

  • 05.05.2019: Brotbacken in der Tannenmühle
  • 14.07.2019: Ausflug nach Großostheim
  • 15.08.2019: Würzborresammlung
  • 16.08.2019: Teilnahme an der Otzberg-Woche in Habitzheim
  • 06.-10-09.2019: Teilnahme an der Häzemer Kerb
  • November: Ausstellung
  • 28.12.2019: Jahresabschlusswanderung

 

Alle Termine inklusive der anstehenden Verzäihl-emol-ebbes-Abende werden dann wie gewohnt in der Presse und auf der Homepage des Vereins angekündigt. Da keine Anträge vorlagen, konnte Dieter Lehmer die Sitzung mit folgenden Dankesworten abschließen: „Dieses sportliche Programm erfordert Engagement und Teilnahme von vielen Helfern. Dafür nochmals ein großer Dank an alle, die den Verein mit Arbeitsdiensten, Spenden, Recherchen und Dokumenten unterstützten und weiterhin unterstützen werden.“