Rundgang durch Habitzheim (2)

Nach Westen anschließend steht die Evangelische Kirche (Burggrabenstraße 1) als weithin sichtbarer Blickfang. Sie wurde 1728 bis 1741 unter Pfarrer Johann Adolf Zöller von den Baumeistern Johann Wilhelm Voltz und Christoph Haas als Saalkirche erbaut.Die Rechtecktür an der Giebelseite weist eine stark profilierte Ohrenumrahmung mit Deckplatte aus. Der quadratische Turmaufsatz wird von einer achtseitigen, einmal unterteilten geschwungenen Haube bedeckt. An der Nord- und Südseite des Turms befindet sich jeweils eine Uhr.

In unmittelbarer Nachbarschaft, Burggrabenstraße 3, steht die 1858 als schlichter Sakralbau errichtete Katholische Kirche St. Cyriakus, die in ihrem Namen an das bereits um 1412 bezeugte und beim Neubau der Kirche 1429 erneuerte Patrozinium anknüpft. Sie besitzt ein einseitig flach abgewalmtes Dach mit kleinem quadratischem Turm. Die Kirche wurde auf dem ehemaligen Burggraben errichtet.

 

 

<< zurück

vor >>